Es ist wieder soweit: Die AfD kam für den Landesparteitag erneut ins Rheintal-Kongresszentrum nach Bingen. Weiterhin stellen wir uns gegen diese Partei und die Politik, die sie vertritt. Wir finden, die AfD hat in Bingen erst recht nichts zu suchen. Bingen ist bunt und weltoffen, tolerant und vielfältig! Der absolut falsche Platz für Rassismus, Antisemitismus und Faschismus, wie ihn die Partei praktiziert.

 

Unsere Grundsätze sind unter anderem Antifaschismus, wir werden immer dort in Erscheinung treten, wo genau diese Gruppen versuchen Fuß zu fassen. Wir werden dafür einstehen, dass jede*r Mensch, unabhängig vom Herkunftsland, Religion und weiteren (irrelevanten) Faktoren, selbstbestimmt Leben kann. Egal wo, egal wie und mit absoluter Gleichbehandlung! Deshalb luden wir am 09.12.2017 zum Protest gegen den Parteitag auf.

 

Auswertung der Demonstrationen gegen den AfD Landesparteitag in Bingen am 09.12.2017.

Gestern veranstalteten wir zusammen mit anderen Parteien und Organisationen einen Protest gegen den Landesparteitag der AfD, der zum fünften mal in Bingen abgehalten wird.

Zu beginn einer Mahnwache, ab 9 Uhr, waren etwa 25 Demonstrantinnen und Demonstranten aus Rheinland-Pfalz und Hessen vor Ort, die alle ankommenden Delegierten in Bingen so in willkommen hieß, wie sie es verdienten.

Ein Delegierter näherte sich der Absperrung zu den Demonstranten und sagte sinngemäß: „Ich bin kein Nazi mehr. Ich war ‘45 einer.“
Zu unsere Laufkundgebung durch die Innenstadt bekamen wir durchweg viel Zuspruch und Anerkennung, einige schlossen sich unserem Demonstrationszug an. Der gesamte Demoblock, der inzwischen aus etwa 70 Demonstrantinnen und Demonstranten bestand, war laut, aussagekräftig und motiviert gegen die AfD zu Kämpfen.

Empfangen bei der Ankunft am Rheintal-Kongresszentrum wurden wir vom JuZ Bingen und dem Song „Another brick in the Wall“ von Pink Floyd. Die Stimmung war auch weiterhin, bei der anschließenden Tanzdemo, ausgelassen und motiviert. Etwa 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren vor Ort. Vereinzelt wurden Delegierte des AfD Landesparteitages am Haupteingang gesehen, da es eigentlich die Anweisung gab, das Gebäude über die Terrasse auf der Rheinseite zu verlassen.

Alle Demonstrationen blieben friedlich. Es kam zu keinen polizeilich relevanten Vorkommnissen.
Wir danken allen beteiligten für ihr kommen. Besonderer Dank an das JuZ Bingen für die Bereitstellung der Anlage.

Ganz viel Liebe geht an die freundliche Dame vom Ordnungsamt raus, die jedes Auto der AfD Delegierten mit einem Strafzettel versehen hat, die nicht Ordnungsgemäß geparkt haben. Und das waren einige. Kommen Sie ruhig mal auf eine Cola zu unserem nächsten Treffen, geht auf uns! 

„Wir sind uns sicher, dass die AfD auch in Zukunft wieder nach Bingen kommen wird und kündigen hiermit auch schon den nächsten Protest, im Falle einer weiteren Veranstaltung der AfD, an. Wir werden jederzeit in Erscheinung treten, um dem Gedankengut der AfD paroli zu bieten. Bingen ist und bleibt Bunt, deshalb hat diese Partei hier nichts zu suchen – Geht lieber nach Bautzen!“, so unser Sprecher Kevin abschließend.

Fotos in diesem Beitrag unterliegen folgendem Copyright: ©Christian Ratz//Kommunalinfo Mannheim